News

20 Jahre Deutsche Qualitätsmanagement Akademie GmbH

Seit 20 Jahren ist die DQM-Akademie die einzige Akademie, die sich mit Schulungen und Zertifizierungen ausschließlich zu den Themen Managementsysteme und Qualitätssicherung beschäftigt.

Bei diesen Seminaren und Workshops schulen und unterstützen wir Führungskräfte und Mitarbeiter von Unternehmen, die sich diesen Qualitäts-Normen stellen und im Betrieb umsetzen wollen. Dabei legen wir den aller größten Wert darauf, dass die Qualitätsmanagement-Systeme der Unternehmen mit den nationalen Gesetzen, Vorschriften und Normen übereinstimmen.

Dazu gehören:

· Deutsche DIN Normen
· Deutsche Gesetze
· Deutsches Arbeitsrecht

Unter anderem bieten wir

· Schulungen zur/zum Qualitätsmanagementverantwortlichen (QMV/QMB)
· Schulungen zur/zum Umweltmanagementverantwortlichen (UMV/UMB)
· Schulungen zur/zum Internen Qualitätsauditor/in (IQA)
· Schulungen zur/zum Informationssicherheitsmanagementbeauftragten (ISB)
· Schulungen Datenschutz-Grundkurs
· EASY-QM-Anwenderschulungen

Mehr finden Sie hier.

Alle Schulungen führen wir im Kompetenzzentrum Graben durch, in das wir im Jahr 2016 mit unseren Kooperationspartnern gezogen sind.
Mit dem Einzug und als Mitglied des ebenfalls dort ansässigen QS-Pool e. V. sind wir für das geplante Wachstum der nächsten Jahre optimal gerüstet: Zertifizierungen der internationalen ISO-Normen sowie der eigenen DQM-Regelwerke werden auch in der Zukunft erfolgreich weltweit durchgeführt - besonders die ISOCERT® -Zertifikate sowie deren Konformitätsbewertungen haben sich inzwischen in allen Bereichen der Wirtschaft durchgesetzt und genießen eine hohe Akzeptanz.

ISOCERT® ist ein eingetragenes Warenzeichen der DQM-Akademie GmbH für unabhängige Konformitätsbewertungen von Qualitäts-, Umwelt-, Sicherheits- und Personalmanagementsystemen. Diese kostengünstige Variante stellt seit vielen Jahren eine interessante Alternative zu den bereits etablierten Zertifizierungsverfahren dar.

Kooperation mit DAkkS-akkreditierten Zertifizierungsstellen (Sommer 2020)

Die DQM-Akademie GmbH ist eine Zertifizierungsstelle für unabhängige Konformitätsbewertungen von Qualitäts-, Informationssicherheits-, Umwelt-, Sicherheits- und Personalmanagementsystemen.

Sie erfüllt alle Anforderungen der DIN EN ISO/IEC 17021-Anforderungen an Stellen, die Managementsysteme auditieren und zertifizieren, sie setzt den offiziellen Leitfaden gemäß DIN EN ISO 19011 – Leitfaden zur Auditierung von Managementsystemen – um.

Unsere Auditoren erfüllen die Kompetenzanforderungen für Auditoren und Zertifizierungspersonal in vielen Bereichen von Managementsystemen wie z. B. Qualitäts-, Umwelt-, Informationssicherheitsmanagement usw.

Durch eine ISOCERT®-Zertifizierung bietet die DQM Akademie GmbH eine kostengünstige Variante und interessante Alternative zur DAkkS-Zertifizierung. Die Akzeptanz dieser ISOCERT® Konformitätsbewertungen hat sich inzwischen in allen Bereichen der Wirtschaft durchgesetzt.

Im Übrigen ist die ISOCERT in Breslau vom Polnischen Akkreditierungszentrum PCA als Mitglied im IAF (International Accreditation Forum) akkreditiert für ISO 9001, ISO 14001, ISO 22000, ISO 27001, ISO 28000, ISO 50001, PN-N 18001 und EMAS und somit identisch wie die DAkkS in Deutschland.

Auch die DAkkS bestätigte schriftlich, dass Zertifikate mit dem PCA/IAF-Logo weltweit als gleichwertig anzuerkennen sind.

Allerdings gibt es hin und wieder Unternehmen, deren Kunden ein akkreditiertes Zertifizierungsverfahren fordern. Aus diesem Grund führen wir gerade Kooperationsgespräche mit DAkkS-akkreditierten Zertifizierern, um Ihnen für diesen Fall eine solche Zertifizierung anbieten zu können. Diese Gespräche befinden sich bereits in der Endphase – Ergebnisse erfahren Sie hier auf dieser Seite.

ISO-Revision beeinflusst Ausbildung von Fachpersonal im Qualitätsmanagement (08/2019)

Fokus liegt künftig auf Kompetenznachweisen

Die Revisionen von ISO 9001 und ISO 14001 führen eine Palette von Neuerungen ein. Deshalb sollten sich Organisationen schon jetzt damit auseinandersetzen. Der zentrale Terminus heißt „Kompetenz". Formale ,Qualifikation" reicht nicht mehr aus, um die wesentlichen QM-Aufgaben und damit die Wirksamkeit eines Managementsystems sicherzustellen.

Hinter der Kompetenz-Forderung der neuen Nonnen steht die Erkenntnis, dass ein Managementsystem nur unter bestimmten Voraussetzungen wirksam sein kann. „Entsprechend der neuen Norm ISO 9001 muss eine Bestandsaufnahme des für die Erfüllung der Aufgaben erforderlichen Wissens erfolgen. Ebenso müssen die zur Implementierung des Managementsystems erforderlichen Aufgaben festgestellt und bestimmten Funktionen zugewiesen sein. Auch muss gewährleistet sein, dass die mit der Wahrnehmung der Aufgaben beauftragten Personen die geforderte Kompetenz tatsächlich besitzen", so Thomas Votsmeier, Leiter der DGQ-Personenzertifizierungsstelle und Mitglied in den mit der Normenrevision betrauten ISO Gremien TC 176 und 207. Für Firmenchefs genüge es künftig nicht mehr, einen „Beauftragten der obersten Leitung" formal zu benennen und die Umsetzung des Systems zu delegieren. Im Gegenteil, sie stehen jetzt selbst stärker in der Verantwortung. Denn gefordert ist nun ein dokumentierter Nachweis über die Kompetenz der betroffenen Mitarbeiter. Ferner werden Maßnahmen zum Kompetenzerwerb verlangt, etwa geeignete Schulung und Ausbildung. Damit wird ein hoher Anspruch manifestiert, der deutlich über die bisherigen Standards hinausgeht.

DGQ setzt die neuen Forderungen um

Die Aufgaben sind nicht grundsätzlich neu. "Jedoch verschieben sich einzelne Schwerpunkte, kommen neue Aspekte hinzu", erläutert Votsmeier. So müssen Unternehmen mit einem nach ISO 9001 zertifizierten Managementsystem künftig Chancen und Risiken analysieren, bewerten und berücksichtigen. Der Kontext der Organisation und sein Einfluss auf die Organisationsentwicklung muss verstanden und berücksichtigt werden. Vor allem soll die Weiterentwicklung des Managementsystems gefördert werden, und zwar unter Berücksichtigung von Verbesserung, Innovation, Change und Organisationswissen.

Als wesentliche Aufgaben verbleiben weiterhin, rechtliche und sonstige normative systemrelevante Forderungen zu erkennen und deren Umsetzung im Unternehmen sicherzustellen. Hinzu kommen Schwerpunkte wie Prozessmanagement, kundenspezifische Forderungen zu erkennen und deren Bewertung und Umsetzung innerhalb des Unternehmens zu koordinieren sowie die Kundeninteressen fortlaufend zu analysieren, innerhalb des Unternehmens zu vertreten und umzusetzen. All diese Aufgaben dienen dazu, dass das QM-System die Kundenzufriedenheit sicherstellt und gewährleistet, dass konforme Produkte und Dienstleistungen als Beitrag zum nachhaltigen Geschäftserfolg der Organisation geliefert werden.

(Quelle: DGQ-Ausgabe 2, 08/2015)

Auftaktveranstaltung „Rechte, Pflichten und Haftungsrisiken des GmbH-Geschäftsführers“ (03/2018)

Am 15. März 2018 fand unsere Auftaktveranstaltung „Rechte, Pflichten und Haftungsrisiken des GmbH-Geschäftsführers“ statt. An dieser Stelle möchten wir die Gelegenheit nutzen, Sie in Form eines kurzen Berichts über die Veranstaltung zu informieren.

Die GmbH gehört in Deutschland noch immer zu den beliebtesten Gesellschaftsformen. Diese Gesellschaftsform bietet nach wie vor eine sinnvolle Möglichkeit, persönliche Haftungsrisiken aus der unternehmerischen Tätigkeit auf ein gesetzlich zulässiges und kalkulierbares Maß zu begrenzen. In der Regel sind sich die Gesellschafter und Geschäftsführer ihrer Verantwortung nicht bewusst, insbesondere dann, wenn die wirtschaftliche Entwicklung des Unternehmens nicht so verläuft wie man es ursprünglich erwartet hat.

Anhand von Beispielen wurde unter Einbeziehung der aktuellen Rechtsprechung die vielfältigen zivil-, und strafrechtlichen Haftungsrisiken erörtert und Möglichkeiten zur Reduzierung und Vermeidung dieser Risiken veranschaulicht.

Geleitet wurde die Veranstaltung von Rechtsanwalt Herrn Dr. Meyer aus Augsburg, der an diesem Tag mit seinen Ausführungen bei einigen Teilnehmern für ein Aha-Erlebnis sorgte. Dies hat gezeigt, wie wichtig es für alle Unternehmer ist, sich regelmäßig über die aktuelle Gesetzeslage zu informieren.

Besonderen Dank möchten wir in diesem Zusammenhang an Herrn Hartinger, Geschäftsführer der coseco GmbH, richten, der mit seinem Ad-Hoc-Vortrag zur neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) die Veranstaltungsteilnehmer über die Anforderungen, die neuerdings an den Datenschutz gestellt werden, informierte.

Die nächste Veranstaltung „Rechte, Pflichten und Haftungsrisiken des GmbH-Geschäftsführers findet am 27. November 2018 statt. Bei Interesse bitten wir um eine rechtzeitige Anmeldung.

Neue Schulungsthemen bei der DQM-Akademie (05/2018)

Aufgrund der großen Nachfrage bietet die DQM-Akademie im Jahr 2018 erstmals neue Schulungsthemen an.

Mit den Schulungsthemen "Rechte, Pflichten und Haftungsrisiken des GmbH Geschäftsführers", "Mitarbeiterführung", "Ausbilderworkshop" und "Schwierige Situationen souverän meistern" erweitert die DQM-Akademie ihr Schulungsportfolio, um den Anforderungen an das Qualitätsmanagement der heutigen Zeit gerecht zu werden.

Als Dozenten konnten hierfür Herr Dr. Alexander Meyer und Herr Thomas Heinze (gepr. Trainer und Berater BaTB/BDVT) gewonnen werden.

Die Schulungen finden ab 2018 regelmäßig im Kompetenzzentrum der DQM-Akademie in Graben bei Augsburg statt.

Zu den Schulungen

Januar 2017: DQM-Akademie eröffnet Kompetenzzentrum in Graben bei Augsburg (01/2017)

Im KUBUS-Baustil entstand in Graben/Lagerlechfeld mit über 1000 m² Bürofläche ein Schulungszentrum der DQM-Akademie.

Bereits in den ersten Monaten haben zahlreiche Qualitätsmanagement-Schulungen stattgefunden und die Teilnehmer, die aus ganz Deutschland angereist sind, waren von der offenen und lichtdurchfluteten Bauweise stark beeindruckt.

Eines der Hauptanliegen ist es, Führungskräfte und Mitarbeiter von Unternehmen, welche sich den Managementnormen (Qualität, Umwelt, IT-Sicherheit, Energie, Gesundheit, Arbeitssicherheit etc.) stellen und im Betrieb umsetzen wollen, entsprechend zu schulen.

Inzwischen nutzen über 1.800 Unternehmer das praxisorientierte Schulungsknowhow der DQM-Akademie.

Akkreditierung

Die DQM Akademie ist vom Internationalen Akkreditierungs Rat mit Urkunde Nr. 246/05 für die Bereiche Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen bis Ende 2018 akkreditiert gewesen.
Ab 2019 zertifiziert die DQM Akademie GmbH ausschließlich nur noch nach dem Internen-Audit-Regelwerk RW 011:19 und prüft derzeit, ob eine DAkkS-Akkreditierung für den nicht gesetzlich geregelten Bereich vom Markt gefordert wird.

Datenschutz | Kontakt | Impressum | Cookie Richtlinie

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Hinweise zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.